» Vorwort

Dieser historische Rückblick gibt lediglich einen kleinen Einblick in das Vereinsleben eines der ältesten kulturellen Vereine unserer schönen Stadt Ybbs.

Die Gründung des Gesangvereins in der landesfürstlichen Stadt Ybbs erfolgte zwei Jahre nach dem Regierungsantritt Kaiser Franz Joseph I. Um diese Zeit zählte die Stadt Ybbs fast 5000 Einwohner und war Sitz des k.u.k. Bezirksgerichtes, des k.u.k. Steueramtes, der k.u.k. Post- und Telegraphenstation sowie einer fünfklassigen Volks- und dreiklassigen Bürgerschule.

Ermutigt durch das Entstehen erster Männergesangvereine in einigen wenigen, bedeutenden Städten gründeten sangesfreudige Männer im Juni 1850 einen Gesangverein, der in der Folge wesentlich zur kulturellen Erneuerung und Entwicklung der Stadt beitragen sollte.

Zur Jahrhundertwende war Ybbs bereits Sitz mehrerer Vereine und Institutionen, wie der Feuerschützengesellschaft, der Freiwilligen Feuerwehr, dem Turnverein, dem Kirl-Bauverein und andere.

Der chronologische Ablauf der Vereinsgeschichte wurde erstellt aus vorliegenden Chroniken, Protokollen und Jahresberichten durch OSR Dir. Josef Schweiger unter Mitarbeit von HR Dipl.-Ing. Norbert Leder, wobei Ersterem für die Übertragung der (wiedererlangten) alten Protokollbücher in die zeitgemäße Fassung an dieser Stelle vorweg gedankt sei.

Es darf angemerkt werden, dass der MGV Ybbs 1850 nicht nur den Gesang, sondern auch die Geselligkeit pflegt. So unternimmt der Verein jährlich eine Sängerreise, macht Familien-Radpartien, veranstaltet Krampusfeiern mit den Sängerfamilien, beteiligt sich am Ybbser Adventmarkt mit eigenem Stand mit Maronibrater und wirkt beim Faschingstreiben und dem Altstadtfest mit.




2008

Jahresbericht 2008 (PDF - 1,3 MB)

Jahresbericht 2008

2007

Jahresbericht 2007 (PDF - 1,3 MB)

Jahresbericht 2007

2006

Jahresbericht 2006 (PDF - 1,3 MB)

Jahresbericht 2006

2005

Jahresbericht 2005 (PDF - 1,3 MB)

Jahresbericht 2005

2004

Jahresbericht 2004 (PDF - 1,3 MB)

Jahresbericht 2004

2003

Jahresbericht 2003 (PDF - 1,3 MB)

Jahresbericht 2003

2002

Jahresbericht 2002 (PDF - 1,3 MB)

Jahresbericht 2002

2001

Jahresbericht 2001 (PDF - 1,3 MB)

Jahresbericht 2001

2000

6. Mai 2000

Ausflug mit unseren Familien nach Schönbrunn

24. Juni 2000

Der Männergesangverein Ybbs veranstaltet zum 150jährigen Bestandsjubiläum im Rahmen des Ybbser Altstadtfestes ein Altstadtsingen. Daran beteiligen sich die Männerchöre aus Strengberg und Wallsee sowie die gemischten Chöre Golling, Persenbeug, Krummnußbaum, Wieselburg und Purgstall. Sogar eine Abordnung des Männerchores der Stadt Bobbio, der Partnerstadt von Ybbs, nimmt daran teil. Das anschließende gemütliche Beisammensein dauert bis in die späten Nachtstunden.

7. Oktober 2000

Festcommerce zum 150jährigen Bestandsjubiläum. Es erfolgt die Prämierung des Schüler- und Schaufensterwettbewerbes sowie die Eröffnung der vom MGV Ybbs gestalteten Ausstellung über 150 Jahre Gesang und Musik in Ybbs. Die feierliche Einleitung bestreiten die Ybbser Schiffmannspfeifer. Die Musikkapelle des Therapiezentrums Ybbs umrahmt musikalisch.

Im Verlauf des Abends erhalten verdiente Sänger Ehrungen vom Sängerbund für Wien und Niederösterreich, von der Stadtgemeinde Ybbs und vom Männergesangverein Ybbs.

Als besondere Ehrengäste können unter anderem Nationalratsabgeordneter Donabauer, Landtagsabgeordnete Moser und Jahrmann, Frau Bezirkshauptmann Mayrhofer, Bürgermeister Sirlinger sowie der Bundesobmann des Sängerbundes für Wien und Niederösterreich, Mag. Anton Nimmervoll begrüßt werden.

8. Oktober 2000

Festkonzert in der ausverkauften Stadthalle Ybbs. Mitgestaltet haben dieses Konzert der Frauenchor „Whoopie Singers“, der gemischte Chor aus Persenbeug und das Männerensemble XYZ.

9. Oktober 2000

Der MGV Ybbs gestaltet die Messe in der Pfarrkirche Ybbs mit der Cäcilien-Messe. Anschließend wird im Stadtpark eine Schubert-Gedenk-Linde gesetzt in Anwesenheit des Bürgermeisters Anton Sirlinger und der Säusensteiner Musikkapelle, welche auch den nachfolgenden Frühschoppen gestaltet.

8. Oktober 2000

Festkonzert in der ausverkauften Stadthalle Ybbs. Mitgestaltet haben dieses Konzert der Frauenchor „Whoopie Singers“, der gemischte Chor aus Persenbeug und das Männerensemble XYZ.

18. November 2000

Gestaltung des Sängerausfluges durch unseren Förderverein CCC, welcher uns nach Pöggstall ins Museum und danach zur Besichtigung der Zwettler Brauerei führt. Der Abschluss findet bei einem Heurigen im Kremser Oberland statt.

26. November 2000

Gestaltung der Messe in Krummnußbaum.

Dezember 2000

Teilnahme am Ybbser Adventmarkt mit einem Standl und Maroniofen.

1999

7. - 13. Februar 1999

Chorleiter Hofbauer und Manager Stockner nehmen an einer Singwoche und Ausbildung im Dirigieren in Drauhofen (Kärnten) teil.

12. - 13. Juni 1999

Im Hinblick auf unser Herbstkonzert wird in Laimbach ein Singwochenende abgehalten.

8. September 1999

Sängerreise nach Gmunden: Im Hof des Sanitärmuseums und bei der Schifffahrt singt der Verein einige Lieder für die Urlaubsgäste.

5. November 1999

Herbstkonzert im Babenbergerhof mit dem Gesangverein Golling/Erlauf unter der Leitung von Bgm. OSR Theo Fischer und dem MGV Ybbs unter der Leitung von Josef Hofbauer Jun.

Das Programm der beiden Chöre reicht vom einfachen Volkslied über die Romantik bis zu Gospel- und Barbershopsongs und wird vom Publikum mit viel Applaus belohnt. Ulli Seewald begleitet einfühlsam am Klavier und unser ausgezeichneter Pianist Peter Kainrath untermalt das Konzert mit einer Sonate und erinnert mit „Rosen aus dem Süden“ an das Johann Strauß-Jubiläum. Mit seiner Aufforderung „Sing mit“ bindet H. C. Pietsch das Publikum aktiv mit ein und wird am Klavier von Hofrat Dipl.-Ing. Norbert Leder begleitet. Einzelne Sangesbrüder geben Einblick in das lebendige Vereinsgeschehen durch heitere Beiträge und Anekdoten.

1998

17. Jänner 1998

In der Generalversammlung wird Thomas Stockner zum Manager (Obmann) gewählt. Sein Vorgänger Dir. Josef Zwiefelhofer wirkte bis dahin in ununterbrochener Reihenfolge 26 Jahre als Obmann des MGV Ybbs 1850 und wird für seine vorbildliche und ausgezeichnete Arbeit einstimmig zum Präsidenten des Vereines gewählt. Dir. Josef Zwiefelhofer trägt somit als Erster in der Vereinsgeschichte diesen Ehrentitel. Josef Hofbauer Jun. wird zum neuen Chorleiter gewählt. Unter der neuen Führung ergeben sich einige Neuerungen, so wird beispielsweise in Klausur ein Sängerprobenwochenende abgehalten, den aktiven Sängern seitens des Vereines Stimmbildung angeboten, welche auch gerne angenommen wird, und vieles mehr...

19. September 1998

Festkonzert des Männerensembles XYZ in der Ybbser Stadthalle anlässlich seines 10jährigen Bestehens. Der MGV Ybbs gratuliert dieser dem Verein angehörenden Gruppe junger Sänger zu ihrem großen Erfolg und tritt mit neuer Sängerkleidung auf.

26. September 1998

Der MGV Ybbs nimmt am Sängertreffen in Golling/Erlauf anlässlich des 90jährigen Bestehens des Gesangvereins Golling teil.

27. Oktober 1998

Der verdiente Solist des Vereines Dipl.-Ing. Herwig Schwarz lädt anlässlich des 40jährigen Gründungsjubiläums seines Ingenieurbüros in die ehemalige Synagoge in St. Pölten zu einer Vernissage ein, die der MGV Ybbs mit Liedvorträgen mitgestaltet.

14. November 1998

Die Whoopie Singers, das Männerensemble XYZ, die PTZ Big Band und der MGV Ybbs geben im Rahmen der Ybbser Kulturtage, veranstaltet vom Ybbser Kulturverein OKAY (Offene Kultur aus Ybbs), ein Konzert in der Ybbser Stadthalle.

1997

8. Mai 1997

Im Schubert-Jahr 1997 beteiligt sich der Verein am Schubert-Chorfest im Schloß Atzenbrugg und singt unter Chorleiter H. C. Pietsch mit großem Erfolg einige Werke des großen Liederfürsten.

1997

1997

17. Oktober 1997

Der Musikverein Säusenstein, eine Instrumentalgruppe der Musikschule Ybbs, der Gesangverein Persenbeug, die Sopranistin Gerlinde Stöger, begleitet am Klavier von Peter Schneider, das Männerensemble XYZ und der MGV Ybbs 1850 unter der Leitung von H. C. Pietsch und Franz Samadinger gestalten die „Bunte Palette“. Dir. Josef Zwiefelhofer und Dr. Georg Loidl führen gekonnt durch das Programm.

26. Oktober 1997

„Fest der Chöre“. Im Haydnsaal des neuen Festspielhauses in St. Pölten geben der MGV Ybbs unter Chorleiter Franz Samadinger und das Männerensemble XYZ unter Josef Hofbauer Jun. schwungvoll Zeugnis ihrer Leistungsfähigkeit vor kundigen Zuhörern.

1996

12. Jänner 1996

Das Männerensemble XYZ präsentiert bei der Generalversammlung seine neue CD.

Die lange Zeit verschollene dreibändige Chronik des MGV Ybbs 1850 wird dem Obmann von Frau Inge Nietschner übergeben.

1996

31. Mai 1996

Unter dem Motto „Volkslieder aus Österreich“ steht das Konzert des MGV, bei welchem die Volksmusikgruppe der Musikschule Ybbs, die Familie Zehetner, die junge Sopranistin Eveline Brandstetter, die Liedertafel Marbach, das Männerensemble XYZ unter den Chorleitern Peter Kainrath, Franz Samadinger und Josef Hofbauer Jun. mitwirken.

6. - 9. Juni 1996

Konzert-Sängerfahrt nach Boskoop in Holland. Der MGV und „De Gouwe Sanghers“ geben ein gemeinsames Konzert.

Die Vielfalt des bei der Sängerreise gebotenen und auch der Besuch beim Ybbser Gastronom Josef Plank in Voerde (Alter Rhein) sind noch immer in guter Erinnerung.

1995

26. Mai 1995

„Bunte Palette“ in der Stadthalle Ybbs mit dem Algemeen Streekmannenkoor „De Gouwe Sanghers“ aus Boskoop (Holland) unter J. Bosman, dem Musikverein der Wiener Gemeindebediensteten in Ybbs, XYZ und dem MGV.

1995

20. Juni 1995

Anlässlich der Missionswallfahrt geben der Badener Männergesangverein unter der Leitung von Gerhard Lagrange und der MGV Ybbs 1850 in der Basilika Maria Taferl eine vielbeachtete Aufführung der von Gerhard Lagrange komponierten „Deutschen Messe“.

Dezember 1995

Der Verein ist beim Ybbser Adventmarkt am Brauhausplatzl aktiv vertreten und bietet Maroni, Stachelbockbier, allerlei Grünes, Haferschnaps und Lebkuchen für die Marktbesucher an. Auch die eigene Werklmusik wird aufgespielt.

1994

10. Juni 1994

Chorkonzert unter dem Motto "Klingende Sommernacht"

18. Juni 1994

Achtes Ybbser Altstadtfest. Der Verein beteiligt sich mit Liedvorträgen und Beiträgen von Obmann Dir. Josef Zwiefelhofer am Brauhausplatzl.

4. Oktober 1994

Der Verein geleitet seinen über vier Jahrzehnte sehr erfolgreich tätigen Chor- und Ehrenchorleiter Walter Fleischhanderl zu Grabe.

1993

13. März 1993

Der Verein wirkt beim Frühlingskonzert des Musikvereines der Wiener Gemeindebediensteten in Ybbs in der Stadthalle Ybbs mit.

15. April 1993

Der MGV nimmt Abschied von seinem Ehrenmitglied und Chronisten OSR Karl Mildner und begleitet ihn auf seinem letzten Weg.

10. Mai 1993

„Bunte Palette“ in der Stadthalle mit der Solistin Stadlmann, dem Männerensemble XYZ und dem MGV Ybbs 1850 unter der Leitung von Peter Kainrath.

23. Mai 1993

Zum Tag des Liedes gestaltet der MGV eine Messe in der Barockkirche Säusenstein.

1992

Mai 1992

Erstmals erscheint die kleine Sängerzeitung, verfasst von Dir. Josef Zwiefelhofer, als quartalsweise Kontakt- und Informationsnachricht für die große Sängerfamilie.

12. Juni 1992

Der Gesang- und Musikverein Blindenmarkt, der Musikverein Säusenstein, das Männerensemble XYZ – erst wenige Stunden zuvor von einer erfolgreichen Konzertreise aus den USA zurückgekehrt – und der MGV Ybbs 1850 geben ein Konzert in der Ybbser Stadthalle.

5. Juli 1992

Der CCC übergibt dem Verein ein prächtiges Geschenk in Form eines elektronischen Reiseklaviers von beträchtlichem Wert.

1991

Jänner 1991

Der Click-Clack-Club (CCC) veranstaltet für die Sänger und deren Familienangehörige sowie für Freunde des Männergesangvereines am Strand von Jesolo eine „Sommerolympiade im Winter“.

1991

12. Mai 1991

Der MGV Ybbs 1850 und das Männerensemble XYZ gestalten im NÖ Pflege- und Pensionistenheim in Ybbs eine Muttertagsfeier.

14. Juni 1991

„Bunte Palette“ in der Stadthalle mit dem Volksschul-Chor, der Sopranistin Mag. Gerlinde Stöger, dem Gesangverein Ybbsitz, dem Männerensemble XYZ und dem MGV Ybbs.

24. - 28. September 1991

Im Rahmen des Kulturaustausches zwischen den Schwesterstädten Bobbio (Italien) und Ybbs reisen der Männergesangverein und XYZ dank der kommunalen Unterstützung nach Bobbio. Der MGV gestaltet im Dom von San Colombano ein Festkonzert und eine Festmesse anlässlich des 30jährigen Priesterjubiläums von Monsignore Maina.

14. Oktober 19911

Aus Anlass unseres vorjährigen Jubiläums findet das Kreischorfest mit 17 Chören aus dem Alpenvorland in Ybbs statt.

15. Dezember 1991

Der MGV Ybbs 1850 und das Männerensemble XYZ gestalten in der Basilika Maria Taferl und in der Pfarrkirche Ybbs ein Adventkonzert.

1990

9. Juni 1990

Der MGV Ybbs 1850 feiert mit einem Festkonzert sein 140jähriges Bestehen. Vor einer prächtigen Kulisse brillieren die Sopranistin Mag. Gerlinde Stöger, Peter Kainrath als Pianist und das Männerensemble XYZ unter der Leitung von Josef Hofbauer Jun. Der Männerchor bringt unter der Leitung von Chorleiter Peter Kainrath einen Querschnitt durch 140 Jahre Männerchorliteratur.

1990

10. Juni 1990

Der Männerchor wirkt bei der 120-Jahrfeier der Freiwilligen Feuer­wehr Ybbs und bei der Eröffnung ihres neuen Einsatzgebäudes mit.

12. - 17. Juni 1990

Sängerreise nach Barcelona. Der MGV gestaltet in der gewaltigen Basilika des Klosters Montserrat eine Messe und gibt ein Konzert in der Eglesia Santa Maria in Pineda de Mar mit den Sängerfreunden des „Orfeo Monteverdi“. Die Reise wird vom unterstützenden CCC vorbildlich betreut und ehrt äußerst stilvoll verdiente Sänger.

1989

18. April 1989

Der älteste aktive Sänger, Dir. Gustav Weber, wird anlässlich seines 80. Geburtstages für seine Verdienste mit dem Goldenen Ehrenring ausgezeichnet.

Mai 1989

Die jungen Sänger des MGV Ybbs 1850 Peter Amstler, Karl Brandstetter, Franz Höller, Josef Hofbauer Jun., Horst Steinacker Jun. und Hubert Steinacker bilden eine eigene Singgruppe und nennen sich Männerensemble XYZ.

4. Juni 1989

Der Verein umrahmt unter Chorleiter Ing. Karl Brandstetter in der Pfarrkirche St. Martin eine Messe und singt anschließend am Kirchenplatz einige Volkslieder.

1988

27. Mai 1988

Über Einladung der Brauerei Wieselburg wirkt der Verein in der Bartenstein-Hauskapelle im Rahmen einer Maiandacht mit.

11. Juni 1988

„In mir klingt ein Lied“: Beim Chorkonzert des MGV wirken das Duett Jovita Dermota – Heide Schmidt, der Pianist Herbert Wild, die Siema-Sänger, die vereinseigenen Solisten Fritz Buxbaum, Albert Brandl und Horst Steinacker Sen. sowie der MGV Ybbs unter der Leitung von H. C. Pietsch mit.

1987

29. Mai 1987

In der Pfarrkirche von St. Martin, wo in der Glockenstube die älteste bekannte Oktavglocke hängt, singt der MGV Ybbs 1850 die „Cäcilienmesse“.

27. Juni 1987

Im Rahmen des 1. Ybbser Altstadtfestes konzertiert der Verein am „Brauhausplatzl“ vor dem Gasthof Mang und beteiligt sich auch in den Folgejahren aktiv am Geschehen.

4. Juli 1987

Bei der Sängerreise in das Burgenland glänzt der stadtbekannte CCC mit so genannten Aktivitäten (einfallsreiche Ehrungen von Sängern).

10. Oktober 1987

Auf der vom Vereinskünstler K. Triantafyllu gestalteten Bühne der Stadthalle findet unter Mitwirkung des Volksschulchores, des Männerchores Wurzenpass, des Altsteirertrios Lammerer, der AMV-Swing-Band aus Amstetten, der Solisten Rosi Schweiger, F. Maderthaner, der Siema-Sänger (eine Gruppe des Chores) sowie der MGV unter der Gesamtleitung von H. C. Pietsch die „Bunte Palette“ statt.

1986

8. April 1986

Der MGV singt Schubertlieder im Rahmen des Liedertages bei der Jahreshauptversammlung des Sängerbundes für Wien und NÖ in Haag. Der Verein tritt erstmals in der neuen Vereinskleidung auf.

22. Mai 1986

Dem langjährigen Chorleiter Walter Fleischhanderl wird die Ehrenmitgliedschaft des MGV verliehen.

Der „Tag des Liedes“ wird in der historischen kleinen Bergkirche in Sarling gefeiert.

20. Juni 1986

Beim Chorkonzert des MGV unter der Leitung von H. C. Pietsch wirken unter anderem die Solisten Albert Brandl und Fritz Buxbaum sowie der Pianist Peter Schneider mit.

21. Dezember 1986

Das Adventsingen in der Ybbser Pfarrkirche wird von Schülern der Hauptschule Ybbs, dem Neumarkter Viergesang, der Musikschule, den Bläsern mit Mag. Franz Doll und dem MGV gestaltet.

1985

11. Mai 1985

Der Verein umrahmt die hl. Messe im Speisesaal des NÖ Pensionistenheimes in Ybbs und singt anschließend Volkslieder für die Heimbewohner.

     1985

1. Juni 1985

Beim Chorkonzert unter dem Motto „Jagd- und Wanderlieder“ wirken der Volksschulchor, das Bläserquartett und die Jagdhornbläsergruppe "Ötscherland" sowie die Solistin Ingrid Doll und Solist Dipl.- Ing. Herwig Schwarz mit und begeistern das Publikum.

1. Dezember 1985

Der MGV gestaltet in der evangelischen Kirche in Melk den Sonntagsgottesdienst.

1984

Mai 1984

Der MGV Ybbs 1850 nimmt am Wertungssingen im alten Malteser Ritterschloss in Mailberg und am Kreissängerfest in Wallsee teil.

Juni 1984

Die Sängerreise führt zum befreundeten MGV Wurzenpass mit Sitz in Arnoldstein-Riegersdorf.

Im Rahmen dieser Sängerreise tritt erstmals der CCC (Click-Clack-Club) als Anhänger- und Förderclub des MGV mit originellen und ungewöhnlichen Aktivitäten in Erscheinung. Die Gründer des CCC (Dr. Georg Loidl, Herbert Krottenhammer, Franz Enengl, Alois Obernberger und Hubert Steinacker) gestalten mit ihren originellen Ideen den Sängern eine erlebnisreiche Reise.

1983

18. Juni 1983

Unter dem Motto „Musikalische Gustostückerl rund um den Wein“ wirken beim Konzert die „Steirischen Tanzgeiger“, das Quartett „Noricum“ aus Blindenmarkt und der MGV Ybbs 1850 mit. Rudi Pietsch, Norbert Hauer und Josef Zwiefelhofer führen launig durch das Programm. Gesamtleitung: Norbert Hauer

24. Dezember 1983

In der Stadtpfarrkirche Ybbs gestaltet der MGV mit einer Bläsergruppe des Musikvereines Ybbs die Christmette.

1982

5. Juni 1982

„Bunte Palette“ in der von den Sangesbrüdern Korner und Triantafyllu prächtig geschmückten Stadthalle Ybbs mit dem Singverein Melk, dem Volksschulchor Ybbs, der Big Band des Amstettner Musikvereines und dem MGV Ybbs 1850.

1982

12. Dezember 1982

Adventsingen in den Kirchen St. Oswald und Ybbs unter Chorleiter Norbert Hauer

1981

13. Juni 1981

„Launige Klassik“: Beim Chorkonzert wirken die Solistin Ingrid Doll und Schüler der Musikschule Ybbs mit.

19. Juli 1981

Der MGV Ybbs 1850 nimmt Abschied von seinem beliebten und begabten Ehrenchorleiter und Ehrenringträger Karl Schneider. Am Begräbnis nehmen auch zahlreiche Sänger benachbarter Gesangvereine teil.

1980

14. Juni 1980

„Bunte Palette“ unter Mitwirkung der Nachbarvereine aus Marbach und Klein-Pöchlarn sowie des Kinderchores der Volksschule Ybbs.

1980

1979

1. Mai 1979

Der MGV Ybbs 1850 nimmt auf der Schallaburg am „Fest der 1000 Sänger“ teil. In der Kategorie Männerchöre wird der MGV unter der Leitung von Franz Doll aus dem Kreise der angetretenen Chöre mit dem ausgezeichneten 5. Platz bewertet.

9. Juni 1979

Konzert unter dem Motto „Gesang und Musik“, in welchem fast ausschließlich Männerchöre und Lieder der heimischen Künstlerin Ingrid Sieghart (Scheiblauer) zu hören sind.

7. Juli 1979

Erste MGV-Radlpartie als Familienaktivität nach Maria Steinbründl. Außer dem Vereinsarzt gab es keine Verletzten.

1978

28. Mai 1978

Der MGV Ybbs 1850 bringt anlässlich des „Tages des Liedes“ in der Pfarrkirche Neumarkt die „Deutsche Messe“ von Schubert zur Aufführung.

1978

10. Oktober 1978

„Bunte Palette“: Der Gesang- und Musikverein Asparn/Zaya mit Rhythmusgruppe, der Jugend- und der Kinderchor Ybbs, der Pianist Peter Schneider, der MGV Ybbs 1850 mit Rhythmusgruppe Dlouhy sowie die Solisten Dipl.- Ing. Herwig Schwarz und Franz Enengl gestalten mit großem Erfolg „Eine Reise um die Welt".

12. November 1978

Anlässlich des 150. Todestages von Franz Schubert wird unter dem Motto „Franz Schubert und seine Zeit“ der Chortag des Sängerkreises Alpenvorland in Ybbs abgehalten.

1977

18. Mai 1977

Der Verein wirkt beim Konzert des Jugendchores Laa/Thaya im Rahmen der dortigen Kulturtage mit, und Solist Dipl.- Ing. Herwig Schwarz begeistert das Publikum mit seinem Können.

19. Juni 1977

Teilnahme am Viertelsingen des NÖ Sängerbundes in Scheibbs: Die Leistung des MGV Ybbs 1850 wird als „sehr gut“ klassifiziert.

1976

12. Juni 1976

„Bunte Palette“ in der Stadthalle Ybbs mit dem Kinderchor Ybbs, dem Subener Viergesang, der Subener Volksmusik, dem Sängerkränzchen Ybbsitz, dem Jugendchor Laa/Thaya, dem MGV Ybbs 1850, dem Solisten Dipl.- Ing. Herwig Schwarz, dem Orchester des Jugendchores Laa/Thaya und der Gruppe Dlouhy. Die Sänger und Musiker brachten Liedgut vom klassischen Chor, Volklieder über Spiritual- und Musicalmelodien bis hin zum Evergreen zum Besten.

1976

16. Juni 1976

Mitwirkung beim Konzert des Gesangvereines „Harmonie“ anlässlich der Stadterhebung und 1000-Jahr-Feier von Wieselburg.

10. Oktober 1976

Chortag in Ybbs mit Beteiligung der Vereine des Sängerkreises Alpenvorland.

1975

6. - 8. Juni 1975

Fest des 125jährigen Bestandes des MGV Ybbs 1850. Mit einem Schaufensterwettbewerb der Ybbser Geschäftsleute, der Ausstellung „125 Jahre Gesang in Ybbs“ und einer Matinee feiern die Ybbser den 125. Geburtstag des MGV. Zahlreiche verdiente Sänger werden vom Sängerbund für Wien und NÖ ausgezeichnet. Der Verein selbst erhält die Bundesmedaille in Gold des Sängerbundes.

1975

15. - 17. August 1975

Sängerreise nach Holland. Die malerischen Grachten von Amsterdam, das Jacht-Treffen, die Diamantschleifereien, Besuch von Delft, Den Haag und Rotterdam beeindrucken die Sänger.

8. Dezember 1975

Der MGV Ybbs 1850 und ein Schülerchor der Volksschule Ybbs veranstalten ein Weihnachtsliedersingen in Ybbs und Säusenstein. Gesamtleitung: Chorleiter Ederer.

1974

20. April 1974

„Bunte Palette“ in der Stadthalle Ybbs mit der Liedertafel Strobl, der „Stubenmusi St. Wolfgang“, der Liedertafel Marbach, dem Singverein Pöchlarn, der Singgruppe Sollböck und dem MGV Ybbs 1850.

1974

16. Juni 1974

Beim Sängerfest für Wien und Niederösterreich in Wr. Neustadt gibt der MGV Ybbs 1850 zusammen mit dem Gesangverein Liederkranz Amstetten 1860 und dem Engelsbergbund Wien ein Konzert im Stadttheater.

24. Dezember 1974

Der MGV Ybbs 1850, der Schülerchor der Volksschule Ybbs und eine Bläsergruppe wirken bei der Christmette in der Stadtpfarrkirche Ybbs mit.

1973

12. Mai 1973

„In mir klingt ein Lied“. Chorkonzert zum Muttertag mit Gastsänger Helmut Berger vom Opernhaus Graz.

1973

1973

Bei 16 Heimatabenden, die von der Stadtgemeinde Ybbs für Urlauber veranstaltet werden, singt der Verein Volkslieder.

1971

2. Oktober 1971

Chorkonzert „Liebeslieder aus aller Welt“ vom klassischen Liebeslied bis zu modernen Erfolgsmelodien. Solist: Walter Jenewein.

1970

3. Oktober 1970

„Bunte Palette“ mit dem Jugendchor Laa/Thaya, dem Gesangverein Krummnußbaum, dem Gesangverein „Harmonie Wieselburg“, einer Volksliedergruppe aus Gresten, der Sängerrunde Sollböck sowie dem MGV Ybbs 1850. 180 Sänger und Musiker gestalten ein buntes Programm, das vom einfachen Volkslied über Spiritual- und Musicalmelodien bis zum klassischen Chor reicht. Gesamtleitung: Chorleiter Karl Schneider.

1969

29. März 1969

„Bunte Palette“ in der Stadthalle Ybbs mit 160 Sängern aus Persenbeug, Wieselburg, Purgstall und Ybbs, den „Ybbstaler Buam“ und dem „Nibelungen Tanzorchester“.

13. Dezember 1969

Der MGV wirkt an einem Wohltätigkeitskonzert zugunsten des Roten Kreuzes mit.

1968

22. Juni 1968

Sängerfahrt nach Roding im Bayrischen Wald zum „Dreiländersingen“ mit dem Gesangverein Roding (BRD), dem Chor der Musikschule Klattau (CSSR) und dem MGV Ybbs 1850.

1968

1966

12. Mai 1966

In Anwesenheit des Vorstandes des Sängerbundes für Wien und Niederösterreich, Hofrat Dr. Georg Schneider, gratuliert der MGV seinem Chorleiter Walter Fleischhanderl zum 60. Geburtstag und zum 40jährigen Chormeisterjubiläum.

1966

1965

8. Jänner 1965

Zur Eröffnung der Stadthalle Ybbs singt der Männerchor „Die Ehre Gottes in der Natur“.

1965

15. Mai 1965

1. Festkonzert des MGV Ybbs 1850 in der neuen Stadthalle Ybbs

13. Juni 1965

Am Sängerwettbewerb des Kreises Alpenvorland in der Stadthalle Ybbs nehmen 20 Vereine mit 600 Sängern teil.

1964

6. Juni 1964

NÖ Sängerbundtreffen in Krems. Der MGV Ybbs 1850 fährt mit einer Steinplätte zum Festzug nach Krems, an dem 130 Gesangvereine mit 7000 Sängern teilnehmen.

1963

9. November 1963

Anlässlich seiner Jahrhundertfeier überreicht der Sängerbund für Wien und Niederösterreich dem MGV Ybbs 1850 ein Fahnenband mit der Aufschrift: „Der Sängerbund für Wien und Niederösterreich seinem Gründerverein, dem MGV Ybbs 1850“

1963

1962

16. März 1962

Der Männerchor wirkt bei der Grundsteinlegung zur Stadthalle Ybbs mit.

26. Mai 1962

Den „Tag des Liedes“ gestalten Schüler der Volks- und Hauptschule sowie der MGV Ybbs 1850 mit Chor- und Musikvorträgen.

1961

1. März 1961

Der Männergesangverein Ybbs übernimmt die Aufgaben und Tradition des Gesang- und Musikvereines Ybbs, der im Jahre 1850 als Männergesangverein gegründet wurde, und nennt sich fortan Männergesangverein Ybbs 1850.

1961

17. Juni 1961

Kreissängerfest in Ybbs.

Der MGV Ybbs 1850 veranstaltet ein großes Festkonzert mit Frau Prof. Sommer-Wirtinger (Klavier), Gottfried Theiser (Klavierbegleitung), Dipl.- Ing. Herwig Schwarz (Bariton) und dem Streichorchester der Heil- und Pflegeanstalt. Gesamtleitung: Chormeister Walter Fleischhanderl. Der Österreichische Sängerbund ehrt verdiente Sänger.

18. Juni 1961

Bei der Feldmesse singen 200 Sänger die „Deutsche Messe von Schubert“.

Volksliedersingen auf dem Hauptplatz. Festzug durch Ybbs und große Sängerkundgebung mit Chorsingen auf dem Kirl (23 Vereine mit 800 Sängern).

1960

12. Juni 1960

Teilnahme am „Sechs-Städte-Singen“, das vom Österreichischen Sängerbund anlässlich des Kreissängerfestes in Waidhofen/Ybbs veranstaltet wird.

1960

6. August 1960

90-Jahr-Feier der Freiwilligen Feuerwehr Ybbs. Der MGV wirkt beim Festkommers mit.

1959

14. Juni 1959

Der MGV Ybbs beteiligt sich am Kreissängerfest in Scheibbs.

1958

5. Oktober 1958

Bei der Einweihung des neuen Gebäudes der Sparkasse Ybbs-Persenbeug singt der Männerchor die „Deutsche Messe von Schubert“.

1957

25. Mai 1957

Gemeinschaftskonzert des MGV Ybbs und des Gesangvereines „Harmonie Wieselburg“ im Festsaal der Heil- und Pflegeanstalt Ybbs.

1957

1956

3. Juni 1956

Volkslieder-Wertungssingen auf dem Hauptplatz in Ybbs mit Prof. Kotek als Preisrichter.

1955

8. Mai 1955

„Notenstrauß zum Muttertag“: Liedertafel des MGV Ybbs im Babenbergerhof.

23. Oktober 1954

Beim Volkslieder-Wertungssingen in Scheibbs erringt der MGV Ybbs den Siegespokal.

1954

24. April 1954

Bei der Enthüllung der Mozart-Gedenktafel an der Mauer der Anstaltsterrasse singt der Chor des MGV Ybbs das „Ave verum“ von Wolfgang Amadeus Mozart. Aufschrift an der Gedenktafel: „Der sechsjährige W.A. Mozart spielte am 5. Oktober 1762 auf der Orgel des Klosters, das an dieser Stelle von 1291 – 1784 stand.“

1953

3. August 1953

Mitwirkung beim Ybbser Kirlfest

1952

29. Jänner 1952

Die Generalversammlung des Arbeiter-Männergesangvereines be­schließt die Namensänderung auf „Männergesangverein Ybbs“.

1951

7. April 1951

Konzert für die Lawinenopfer in Heiligenblut.

1950

10. Juni 1950

Jubiläumskonzert anlässlich der 100-Jahr-Feier des Gesang- und Musikvereines Ybbs unter Mitwirkung des Arbeiter-Männergesangvereines. Festgottesdienst mit der „Krönungsmesse“ und „Ave verum“ von Wolfgang Amadeus Mozart. Zahlreiche Gastvereine nehmen am Festzug durch die Stadt und am Festkonzert auf dem Hauptplatz teil.

1950    1950

1947

8. Mai 1948

Konzert des Wiener Männergesangvereines in der Turnhalle unter der Leitung des Chormeisters Prof. Grossmann. Vorstand Dr. Brommer überreicht den Ybbser Gesangvereinen die Silberne August-Schmidt-Plakette.

15. Oktober 1948

Herbstkonzert des GuMV Ybbs. Kapellmeister Otto Herresch-Schulz wird für sein 40jähriges Wirken auf dem Gebiete der Musik geehrt.

1947

Der Gesang- und Musikverein nimmt seine Tätigkeit wieder auf.

17. Mai 1947

Frühlingsliedertafel mit dem Orchester des Musikvereins Ybbs und des Sängerbundes Neustift.

1946

7. Juni 1946

Konstituierung des Arbeiter-Männergesangvereines

1946

21. September 1946

Gründungsliedertafel unter Mitwirkung des Violinsolisten Walter Puschacher und des Orchesters des Musikvereines Ybbs unter Otto Herresch-Schulz.

1939
-
1945

Der 2. Weltkrieg unterbricht die Vereinstätigkeit des Gesang- und Musikvereines Ybbs.

1934

Der Arbeiter-Männergesangverein stellt seine Tätigkeit ein.

1930

31. Mai 1930

Gausängerfest in Ybbs aus Anlass des 80jährigen Bestandes des Gesang- und Musikvereines mit einem großen Festabend in der Turnhalle. Der Verein erhält die "Kehldorfer-Medaille" des Wiener Schubertbundes.

1926

Die Operette „Das Blumenmädel“ wird mehrmals aufgeführt. Es folgen der Operettenschwank „Theobald, der Unbeweibte“ und das Singspiel „Lindenwirtin, du junge“.

1926 1926

1925

Liedertafel zum 75jährigen Bestandsjubiläum des Gesang- und Musikvereines Ybbs.

1920

Gründung eines Arbeiter-Männergesangvereins

1919

28. Juni 1914

Nach fast fünfjährigem Stillstande im Vereinsleben gestaltet der Gesang- und Musikverein Ybbs eine Herbstliedertafel.

1913

28. Juni 1914

Während eines Festkonzertes auf dem Turnhalle-Platz wird die Schreckensnachricht vom Attentat auf Erzherzog Franz Ferdinand und seiner Gattin erreicht.

Während des darauf folgenden 1. Weltkrieges ruht die Vereinstätigkeit.

1913

Durch die Pflege des Gesanges und der Musik herrscht reges Leben, worauf der Verein, der nun den Männer-, Damen- und gemischten Chor, sowie das starke Orchester umfasst, mit Genugtuung blicken kann.

1913 1913

1912

8. Dezember 1912

Umbenennung des Vereines in „Gesang- und Musikverein“. In der Folgezeit zahlreiche Vereinsaufführungen. Ernst Schwarzbauer dirigiert die Sänger, Otto Schulz-Herresch leitet das Orchester, Dr. Konrad Bauer gründet eine Theaterriege.

1901

15. März 1901

Über Anordnung des Chormeisters wird ein Hausorchester für Streichinstrumente zusammengestellt.

1900

15. August 1900

Bei der Feier des 50jährigen Bestandes nehmen zahlreiche auswärtige Gesangvereine am Festkonzert teil. Der NÖ Sängerbund überreicht dem jubilierenden Verein als Ehrenzeichen das Goldene Band, der Wiener Schubertbund die Silberne Schubertmedaille.

1900

1896

Der Verein kauft ein neues Klavier, welches heute noch in Gebrauch steht!

mitglieder-1899

12. Juli 1896

Der Verein erhält von der Bundesleitung die Bundesmedaille in Silber und veranstaltet eine Festliedertafel.

1885

21. Juni 1885

Eine Sommerliedertafel zugunsten der durch einen Brand geschädigten Bewohner von Pöchlarn wird abgehalten. Erlös: 34 fl

5. Oktober 1885

Anlässlich der Eröffnung des Krankenhauses in St. Pölten bringen Chöre des „Südwest-Nö. Sängergauverbandes“, dem auch der MGV Ybbs angehört, den Huldigungschor „Mein Vaterland, mein Österreich“ vor Sr. Majestät, dem Kaiser, zum Vortrag.

1883

Der Inhaber der Firma Schat spendet dem Verein ein Gedenkbuch, dessen Titelblatt Herr J. Blaschke entwarf.

1882

Konstituierung des Südwest-Nö. Sängergauverbandes“, dem die Gesangvereine Amstetten, Melk, Scheibbs, Waidhofen/Ybbs und Ybbs angehören.

liedertafel

20. November 1882

An der Herbstliedertafel beteiligt sich erstmals ein "Hausorchester".

1880

18. August 1880

Zum 50. Geburtstag des Kaiser Franz Joseph I. nimmt der Verein an der kirchlichen Feier teil. Quartette und Chorstücke werden gesungen.

6. September 1880

Ein neues Klavier wird angeschafft.

1879

15. Jänner 1879

Ein Klavierbeschaffungsfonds wird gegründet.

1878

15. August 1878

Wohltätigkeitskonzert zugunsten armer Familien der mobilisierten k. u. k. Reservisten. Reinertrag: 24 fl 60 Kr.

1876

31. Dezember 1876

Erste Silvester-Liedertafel.

silvestertafel

1875

6. Juni 1875

Gemeinsam mit den umliegenden Gesangvereinen wird das Fest des 25jährigen Bestandes gefeiert. Der „Gemischte Chor“ tritt zum ersten Male auf.

1865

25. Mai 1865

Der „Wiener Sängerbund“ und die Gesangvereine von Melk, Scheibbs, Grein, Wallsee und Ybbs gestalten in Ybbs ein Wohltätig­keits-Sängerfest für die durch Feuer verunglückten Bewohner der Stadt Pöchlarn.

1862

  • Sängerfahrt nach Wien zur Fahnenweihe des Männergesangvereines „Biedersinn“.
  • Das Einstudieren von Theatervorstellungen wird in das Programm aufgenommen.
  • Max Pöhr v. Pöhrenhoff spendet dem Verein ein Trinkhorn.
  • Bei der Generalversammlung werden Herr Altmutter zum Vorstand und Herr Redl zum Chorleiter gewählt.
  • Sängerfahrt nach Blindenmarkt zu einer Produktion des dortigen Vereines.
  • Der Verein arrangiert eine „Dilettanten-Theatervorstellung“. Gegeben werden die Stücke „Das hohe C“, „Die Herren“ und „Der Freiherr als Wildschütz“.

25. Oktober 1862

Bei der Eröffnung der Irrenanstalt in Ybbs durch den Statthalter von Niederösterreich wird in der Kapelle die „Deutsche Messe von Schubert“ mit Orgelbegleitung aufgeführt.

15. November 1862

Fürst Camillo Starhemberg schenkt dem Verein 25 fl als Beisteuer zum Ankauf eines Klaviers, und Frau Amalie Feyertag verzichtet auf die Herstellungskosten für die Bühne. Das Dilettanten-Theater gibt mehrere Vorstellungen.

1861

23. Juni 1861

Dem Verein wird von den Ybbser Damen eine Vereinsfahne gewidmet.

30. Juni 1861

Der Verein beteiligt sich am ersten österreichisch-deutschem Sängerfest in Krems.

1853

22. November 1853

Bei der Cäcilien-Soiree werden Quartette, Soli und Chorvorträge geboten.

1852

8. Dezember 1852

Der MGV Ybbs veranstaltet eine große musikalische Akademie unter der Beteiligung der Pianistin Ida Grabmayer. Der Erlös kommt dem hiesigen "Armeninstitut" zugute. Historischer Notensatz

1851

22. April 1851

Erinnerungsbilder noch vorhanden!Erste musikalische Akademie unter Mitwirkung des Männerliederkranzes Grein

7. Juli 1851

Beim Sängerfest in Passau erhält der Verein ein Fahnenband.

1850

Gründung des Gesangvereins Ybbs

Gründungsmitglieder: Wetzel (Obmann), Saxinger (Chorleiter), Schillinger, Redl, Pfleger, Ruppl, Ullmann, Pohlhammer, Reiß, Schnabl, Preßl, Karl, Krobatschek, Berthold, Grillmann, Weindl, An­weger, Spatt, Mayr, Kamtner, Max v. Pöhrenhoff, Weidlich, Frühwirt, Walter, Traxler, Röckl, Wimmer, Unterberger, Neuwirth, Dr. Pelser, Hildebrand, Schwarz

29. Juni 1850

Gründungsfest unter Mitwirkung der Männergesangvereine Stein und Spitz sowie einer Abordnung des Wiener Männergesangvereines

Newsletter-Anmeldung: